Einsprungmenü

Standort: StartseiteSpenden Sie jetzt! Jede Hilfe zählt! Impressum

Willkommen beim BSVT!

Geänderte Öffnungszeiten im Juli und August

Die Beratungsstelle des BSVT hat während der Monate Juli und August geänderte Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag von 09:00 bis 12:00 Uhr.

Nachmittagstermine sind nur nach telefonischer Vereinbarung möglich. Aus organisatorischen Gründen bitten wir grundsätzlich um telefonische Terminvereinbarung unter 0512 / 33 4 22-0.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommer!


Hagelkatastrophe im BSVT

Statt glattem Parkettboden ein Haufen Parkettstäben. Bildrechte: BSVT. Durch Anklicken wird das Bild auf einer neuen Seite vergrößert angezeigt.

Der BSVT wurde Opfer des sintflutartigen Schlagregens mit Hagel, der am 2.7. über Amras niederprasselte. Wir stellen bestürzt fest: Das Wasser drang unerbittlich in das Verbandsgebäude vom Dach bis in das Erdgeschoss ein. Polstermöbel, technische Geräte wie PC oder Telefone, Hilfsmittel von sprechender Waage bis zur Uhr, Akten und Ordner in Brailleschrift, Parkettböden, Gewand, Schränke und Tische … sehr vieles ist stark beschädigt oder zerstört worden.

Komplett durchnässte Akten in Schwarzschrift. Bildrechte: BSVT. Durch Anklicken wird das Bild auf einer neuen Seite vergrößert angezeigt.

Zwei Beratungsbüros mussten evakuiert und geräumt werden. Ersatzquartiere konnten gefunden werden. Entfeuchtungsgeräte sind in Betrieb, um Boden und Wand in diesen Räumen zu trocknen. Der Mehrzweckraum ist gesperrt. Der Holzboden ist aufgequollen, die Parkettstäbe sind herausgebrochen und mussten entfernt werden.

Evakuiertes und geräumtes Büro mit Entfeuchtungsgeräten - eine einzige Baustelle. Bildrechte: BSVT. Durch Anklicken wird das Bild auf einer neuen Seite vergrößert angezeigt.

Es kommen aufwendige Sanierungsarbeiten mit hohen Kosten auf den Blinden- und Sehbehindertenverband Tirol zu. „Wir arbeiten mit Hochdruck daran zu klären, wie wir diese unerwartete Kostenexplosion im hohen fünfstelligen Bereich bewältigen können. Die maximale Schadenshöhe, die man bei Unwetterkatastrophen bei der Versicherung geltend machen kann, beläuft sich auf 15.000 Euro. Das ist viel zu wenig. Vom Katastrophenfonds des Landes Tirol haben wir vorerst einen abschlägigen Bescheid erhalten. Wir sind mit dem Land Tirol weiter in Verhandlung“, so BSVT-Geschäftsleiter Markus Zettinig

Der Blinden- und Sehbehindertenverband Tirol eruiert aktuell die genauen Kosten. Helfen Sie uns bitte jetzt schon. Jeder Euro zählt!

Spendenkonto: Tiroler Sparkasse

IBAN: AT48 2050 3000 0003 1484

BIC: SPIHAT22XXX

Verwendungszweck: Katastrophenhilfe BSVT


Fachbeirat für ein barrierefreies Tirol präsentiert: Ergebnis der Gemeinde-Umfrage zu Barrierefreiheit

Christine Riegler (Selbstbestimmt Leben) Monika Mück-Egg (Landesverband der Gehörlosen), Michael Berger (BSVT), Hannes Lichtner (ÖZIV Tirol), Landesrat Johannes Tratter. Bildrechte: Brigitta Hochfilzer. Durch Anklicken wird das Bild auf einer neuen Seite vergrößert angezeigt.

Montag, 4. Juli 2016. 219 Listen bzw. Parteien von 80 Tiroler Gemeinden wurden vom Fachbeirat für ein barrierefreies Tirol im April 2016 per Mail um ihre Einschätzung zum Thema „Barrierefreiheit in ihrer Gemeinde“ gebeten. Eine Erinnerungsmail wurde im Mai 2016 versandt.

Die Umfrage wurde in den zehn bevölkerungsstärksten Gemeinden jedes Bezirkes (ausgenommen Innsbruck-Stadt) durchgeführt, mit dem Ziel die aktuelle Situation in den Gemeinden zu thematisieren und einen positiven Dialog einzuleiten.

Organisiert wurde die Umfrage vom Fachbeirat für ein barrierefreies Tirol, dem maßgebende Vertreter des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Tirol, des Tiroler Landesverbandes der Gehörlosenvereine, von Selbstbestimmt Leben sowie des ÖZIV Tirol, Interessenvertretung für Menschen mit Behinderungen, angehören.

Download Antworten-Tiroler Gemeinderatslisten-Befragung Barrierefreiheit

Der Fachbeirat für ein barrierefreies Tirol dankt allen Gemeinderatslisten bzw. –parteien die mit einer Stellungnahme an der Umfrage teilgenommen haben! Ihre aufschlussreichen Rückmeldungen sind für uns eine wertvolle Unterstützung, um unsere Bemühungen für mehr „Barrierefreiheit für Alle“ in Tirol voranzutreiben.


Ehrung für Obmann Klaus Guggenberger

. Credit: Renate Larch. Durch Anklicken wird das Bild auf einer neuen Seite vergrößert angezeigt.

In Würdigung der besonderen Verdienste und Leistungen sowie des unermüdlichen Einsatzes für das Blinden- und Sehbehindertenwesen ernennt der Blinden- und Sehbehindertenverband Österreich, Dachorganisation, Herrn Dipl. Päd. Klaus Guggenberger am 24. Juni 2016 zum Ehrenpräsidenten und zum Ehrenmitglied des BSVÖ.


70 Jahre und jetzt erst recht!

Landeshauptmann Günther Platter, BSVT-Obmannstellvertreterin Sabine Karrer, BSVT-Obmann Klaus Guggenberger. Credit: Die Fotografen. Durch Anklicken wird das Bild auf einer neuen Seite vergrößert angezeigt.

Der BSVT feierte seine 70 Jahre mit einem Gala-Dinner. Landeshauptmann Günther Platter war als Redner und Gast anwesend.

Vor 70 Jahren, in der Nachkriegszeit, erhielten blinde Menschen eine Zusatzration Kohle. Dies linderte zwar die Kälte, gesellschaftlich standen sie aber am Rande der Existenz und der Gesellschaft. Dank der Vereinsgründung am 22. Mai 1946 und nach 70 Jahren Hilfe zur Selbsthilfe sowie politischem Lobbying sind blinde und sehbehinderte Menschen heute grundversorgt. Im Blinden- und Sehbehindertenverband Tirol werden sie professionell beraten, begleitet und gefördert, damit sie mit ihrer Einschränkung bestmöglich zurechtkommen und selbstbestimmt am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Die Zukunft hat begonnen.

Lesen Sie hier mehr!


5.000 Euro für blinde Menschen

BSVT-Obmann Klaus Guggenberger und Obmann-Stellvertreter des Innenstadtvereins Mag. Ulrich Miller bei der Scheckübergabe der Spende über 4920 Euro. Bildrechte: BSVT. Durch Anklicken wird das Bild auf einer neuen Seite vergrößert angezeigt.

Innsbruck, 02.06.2016. Der Innenstadtverein spendet 4.920 Euro im Rahmen der Aktion „Neujahrs Entschuldigungskarte 2016“ an den Blinden- und Sehbehindertenverband Tirol. „Es ist uns wichtig, dass wir uns sozial engagieren und der Spendenerlös Projekten in Tirol zugutekommt“, so Mag. Ulrich Miller, Obmann Stellvertreter des Innenstadtvereins. „Die Spende fließt in den dringend notwendigen Ausbau des Rehabilitationstrainings“, freut sich Dipl. Päd. Klaus Guggenberger, Obmann des BSVT über den Scheck.

Lesen Sie hier mehr!


Neue Ausgabe „BSVT informiert“ Juni 2016 erschienen

Beraterin und junge Frau arbeiten am Laptop und am iPhone mit stark vergrößertem Text. Bildrechte: BSVT. Durch Anklicken wird das Bild auf einer neuen Seite vergrößert angezeigt.

Die Themen dieser Ausgabe: Wahlergebnis der 71. Mitgliederversammlung, Freiwilligenzentrum Tirol, Neue Nummern IVB und VVT, Brailleschriftkurs und Handarbeitsrunde, Neue Tarifbestimmungen ÖBB, Wien Hauptbahnhof: Lage, Umgebung und Verkehrsmittel, Hilfsmittel-Tipp.

Außerdem: Aus dem BSVÖ, Termine, regelmäßige Veranstaltungen auf einen Blick, Termine Blindenapostolat, Empfehlungen aus der Hilfsmittelzentrale.

Die aktuelle Ausgabe des BSVT informiert" steht ab sofort für Interessierte zum Download bereit!

Download aktuelle Ausgabe


Verkauf von Produkten via Telefonmarketing

Wir konnten in Erfahrung bringen, dass immer wieder für blinde Tirolerinnen und Tiroler Produkte über Telefon verkauft werden. Wir weisen darauf hin, dass diese Verkäufe mit dem Blinden- und Sehbehindertenverband Tirol nichts zu tun haben. Bei Fragen oder Unsicherheiten kontaktieren Sie uns telefonisch unter 0512 / 33 4 22 -18 oder per E-Mail an

  • E-Mail an BSVT Spenderservice

  • BSVT kooperiert mit Freiwilligenpartnerschaft Tirol

    Logo Freiwilligenpartnerschaft Tirol. Durch Anklicken wird das Bild auf einer neuen Seite vergrößert angezeigt.

    Die Freiwilligenpartnerschaft Tirol wurde 2015 initiiert, um das Ehrenamt in Tirol zu stärken. Inzwischen hat die Freiwilligenpartnerschaft mit ihren neun regionalen Freiwilligenzentren ihre Arbeit aufgenommen. Die Zentren stehen Interessierten und Aktiven mit Rat und Tat zur Seite. Sie sind Vermittler, Vernetzer und Anlaufstelle für Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren wollen und beraten über die vielfältigen Möglichkeiten, ehrenamtlich tätig zu sein. Gleichzeitig unterstützen sie Einrichtungen und Vereine, die ehrenamtlich HelferInnen benötigen. Auch Mitglieder des BSVT können sich an die Freiwilligenzentren wenden, wenn sie beispielsweise sehende Begleitung oder Vorlesedienste benötigen.

    Nähere Informationen zur Freiwilligenpartnerschaft und die jeweiligen Kontaktdaten der regionalen Freiwilligenzentren finden Sie auf der Homepage unter dem nachfolgenden Link

    Homepage Freiwilligenzentrum


    HELFEN Sie uns helfen!

    BSVT-Obmann Klaus Guggenberger mit Sammler. Credit: BSVT Durch Anklicken wird das Bild auf einer neuen Seite vergrößert angezeigt.

    Der Blinden- und Sehbehindertenverband Tirol führt vom 1.4. – 31.5.2016 die Landesblindensammlung durch. Die Sammlung ist von der Tiroler Landesregierung genehmigt (VA-888-360/119) und unterstützt blinde und sehbehinderte Menschen. Jeder offizielle Haussammler ist mit einem Spendenausweis ausgestattet, der auf der Rückseite von der jeweiligen Gemeinde oder dem BSVT abgestempelt wurde.

    Die Landesblindesammlung ist durch das Amt der Tiroler Landesregierung genehmigt. Der BSVT ist Träger des Österreichischen Spendengütesiegels.

    HELFEN Sie uns helfen - JETZT!

    Konto Landesblindesammlung

    Tiroler Sparkasse

    IBAN: AT43 2050 3000 0014 1184

    Verwendungszweck Nordtirol: Landesblindensammlung

    Verwendungszweck Osttirol: Landesblindensammlung Osttirol


    Neue Ausgabe „BSVT informiert“ April 2016 erschienen

    Frühförderkind und Obmann mit jungen Mann beim Spendensammeln vor der Haustüre. Bildrechte: BSVT. Durch Anklicken wird das Bild auf einer neuen Seite vergrößert angezeigt.

    Die Themen dieser Ausgabe: Der neue Geschäftsleiter stellt sich vor, Neue Mitarbeiterin Spenderkommunikation stellt sich vor, Start Landesblindensammlung, Angebote in den Bezirken, IVB Jahreskarte bequem erneuern, Barrierefreies Kinovergnügen mit App Greta, Hilfsmittel-Tipp.

    Außerdem: Aus dem BSVÖ, Termine, regelmäßige Veranstaltungen auf einen Blick, Termine Blindenapostolat, Empfehlungen aus der Hilfsmittelzentrale.

    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Druckausgabe des BSVT informiert nur noch an Mitglieder gesendet wird. Wenn Sie die Ausgabe weiterhin erhalten möchten, kontaktieren Sie bitte das Landessekretariat unter 0512 / 33 4 22 -12 oder per E-Mail an

  • E-Mail an BSVT Landessekretariat
  • Die aktuelle Ausgabe des BSVT informiert" steht ab sofort für Interessierte zum Download bereit!

    Download aktuelle Ausgabe


    Verkauf von Produkten via Telefonmarketing

    Wir konnten in Erfahrung bringen, dass immer wieder für blinde Tirolerinnen und Tiroler Produkte über Telefon verkauft werden. Wir weisen darauf hin, dass diese Verkäufe mit dem Blinden- und Sehbehindertenverband Tirol nichts zu tun haben. Bei Fragen oder Unsicherheiten kontaktieren Sie uns telefonisch unter 0512 / 33 4 22 -18 oder per E-Mail an

  • E-Mail an BSVT Spenderservice

  • Blind Date bei Tyrolia am 17. März 2016, 19:30 Uhr

    Der Veranstaltungstitel in Schwarzschrift und Braille. Bildrechte: Tyrolia. Durch Anklicken wird das Bild auf einer neuen Seite vergrößert angezeigt.

    Die Tyrolia Buchhandlung und der BSVT laden, anlässlich des Freiwilligentages 2016, gemeinsam zu einer Lesung im Dunkeln und bei Licht. Gelesen wird aus dem Krimi „Endgültig“ von Andreas Pflüger, eine Neuerscheinung in Schwarzschrift und als Hörbuch. Noch vor seinem Erscheinungstermin (7.3.) erreicht der Krimi auf der Bestenliste der Wochenzeitschrift "Zeit" Platz 3.

    Die Lesung findet in der Tyrolia Buchhandlung, Maria-Theresien-Straße 15, 6020 Innsbruck statt.

    Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung bis spätestens 14. März 2016 telefonisch unter 0512/33 4 22 -14 oder per E-Mail an

  • E-Mail an Mag.a Carmen Natter
  • Das Angebot richtet sich an alle Interessierten. Sehende Personen haben die Möglichkeit die Lesung unter der Dunkelbrille zu erleben und Wissenswertes über optische Hilfen und vor allem auch über die Blindenschrift zu erfahren. Nach der Lesung besteht die Gelegenheit zum Austausch, zum Inhalt des Buches, zum Thema Schrift und Wort, zu Blindheit und Sehbehinderung, und so weiter. Wir freuen uns auf eine rege Diskussion!

    Im Anschluss sind Sie herzlich zu einem kleinen Umtrunk eingeladen!


    Mittwoch, 16. März 2016, 18:30 bis 20:30 – Themenabend „Kontraste“

    Ort: BSZ-Tirol, Amraser Straße 87, 6020 Innsbruck

    Moderator: Mag. Wolfgang Berndorfer

    Keine Anmeldung erforderlich!

    Eine kontrastreiche Umweltgestaltung erleichtert es sehbehinderten Menschen, sich sicher und selbständig zu bewegen.

    Doch wie kann das Kontrastsehvermögen eigentlich gemessen werden? Und wie können Kontraste in der Umwelt gemessen werden?

    Wolfgang Berndorfer führt in die Thematik ein und lädt anschließend zum Austausch.


    Hilfsmittelausstellungen Frühjahr 2016

    Lupen. Credit: BSVT Durch Anklicken wird das Bild auf einer neuen Seite vergrößert angezeigt.

    Die neusten Trends bei Hilfsmitteln werden im BSZ-Tirol vorgestellt:

    TSB Transdanubia: Dienstag, 8. März, 10:00 bis 18:00 Uhr

    BAUM Retec: Dienstag, 15. März, 10:00 bis 17:00 Uhr


    Führung "Fein-gefühlt" im Tiroler Volkskunstmuseum

    Museumsfundus ertasten. Bildrechte: TLM. Durch Anklicken wird das Bild auf einer neuen Seite vergrößert angezeigt.

    Das Volkskunstmuseum veranstaltet am 4. März wieder die Führung „fein-gefühlt“. Blinde, sehbehinderte und sehende Menschen sind herzlich eingeladen. Die Spezialführung führt eine Kleingruppe von max. zehn Personen in die Fisser-Stube im Volkskunstmuseum. Die Gruppe nimmt, unterstützt von Begleitpersonen, auf der umlaufenden Stubenbank Platz. Durch das Berühren des Tisches, der Stühle, der geschnitzten Wandkästchen, des gemauerten Ofens und der kühlen Butzenscheiben erfahren Teilnehmerinnen und Teilnehmer Interessantes über das Leben in Tirol zu früheren Zeiten. Sehende Personen erleben die Führung unter der Dunkelbrille und mit dem Blindenstock. Die Führung wurde in Kooperation mit dem BSVT entwickelt.

    Termin

    Freitag, 4. März 2016, 15:00 Uhr, Eintritt ist für Personen mit Behindertenausweis kostenlos. Führungsbeitrag von 2 Euro.

    Anmeldung telefonisch unter 0512 594 89 – 111 oder per E-Mail an


    Neue Ausgabe „BSVT informiert“ Jänner 2016 erschienen

    Treppen mit und ohne gelbem Kontrast-Klebestreifen. Bildrechte: BSVT. Durch Anklicken wird das Bild auf einer neuen Seite vergrößert angezeigt.

    Die Themen dieser Ausgabe: 70 Jahre BSVT, Neue Mitarbeiterin für die Spenderkommunikation, Helferinnen und Helfer für die Landesblindensammlung gesucht, Transportpflichtverletzung durch Taxiunternehmen und was Sie tun können.

    Außerdem: Termine, regelmäßige Veranstaltungen auf einen Blick, Termine Blindenapostolat, Empfehlungen aus der Hilfsmittelzentrale.

    Die aktuelle Ausgabe des BSVT informiert" steht ab sofort für Interessierte zum Download bereit!

    Download Aktuelle Ausgabe


    Licht ins Dunkel Sternebus fährt für die Pädagogische Frühförderung!

    Licht ins Dunkel Sternebus. Bildrechte: ÖBB-Postbus GmbH. Durch Anklicken wird das Bild auf einer neuen Seite vergrößert angezeigt. Licht ins Dunkel Sternebus. Bildrechte: ÖBB-Postbus GmbH. Durch Anklicken wird das Bild auf einer neuen Seite vergrößert angezeigt.

    Die ÖBB-Postbus GmbH beteiligt sich auch heuer wieder zwischen 7. November und 23. Dezember 2015 an der Aktion „Licht ins Dunkel“ des ORF. Auch dieses Jahr steht die Aktion des ORF wieder unter einem ganz besonderen Stern. Die Hälfte des Reinerlös des Tiroler Licht ins Dunkel Sternebusses kommt heuer der „Frühförderung blinder und sehbehinderter Kinder in Tirol“ zugute. Die Pädagogische Frühförderung des Blinden- und Sehbehindertenverband Tirol richtet sich an Familien mit Kindern von 0-7 Jahren, die sehbehindert oder blind sind. Kommen Sie in den Bus und finden erhalten Sie interessante Informationen über die Arbeit der Pädagogischen Frühförderung! Der BSVT freut sich sehr über diese Kooperation und hofft auf zahlreiche Sterne.

    Sternebus in Tirol


    Danke für 500 Euro

    Obmann Klaus Guggenberger, Dipl. Ing. Oliver Balg, Bildrechte: BSVT. Durch Anklicken wird das Bild auf einer neuen Seite vergrößert angezeigt.

    November 2015. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma Ferchau Engineering Austria - Zweigstelle Innsbruck - machte dem BSVT eine besondere Freude. Eine Weihnachtsspende in Höhe von 500 Euro kam dem BSVT-Notfallfonds "Ausbildung und Blindheit" zu Gute. Der BSVT bedankt sich vielmals bei dem engagierten Team, das interessiert den Arbeitsplatz einer sehbehinderten Person erkundete und bei einer Hausführung einen guten Einblick in die Arbeit des Blinden- und Sehbehindertenverband Tirol erhielt.


    Besuchen Sie uns auf der SENaktiv!

    20.-22. November 2015, Messe Innsbruck, Halle B 1 Gesundheitsstraße, erter Stock

    Seniorenmesse. Bildrechte: senaktiv. Durch Anklicken wird das Bild auf einer neuen Seite vergrößert angezeigt.

    Wenn die Brille nicht mehr reicht, dann sind Sie bei uns richtig. Wir informieren Sie über vergrößernde, taktile und sprechende Hilfsmittel. Wir beraten, begleiten und fördern Betroffene aller Altersgruppen sowie deren Angehörige. Um sich einen ersten Eindruck unserer Beratung zu machen, besuchen Sie uns von 20. bis 22. November auf der Senaktiv – Westösterreichs größter Seniorenmesse!

    Homepage SENaktiv


    Neue Ausgabe „BSVT informiert“ November 2015 erschienen

    Kinder der Pädagogischen Frühförderung beim Klettern. Bildrechte: Christoph Villgrattner. Durch Anklicken wird das Bild auf einer neuen Seite vergrößert angezeigt.

    Die Themen dieser Ausgabe: Der BSVT in den Medien, Neujahrs-Entschuldigungskarten als gelungenes Weihnachtsgeschenk, ORF-Dreh für Licht ins Dunkel, Neues Kletter-Leitsystem für blinde und sehbehinderte Sportlerinnen und Sportler, life-award: erstmals Projekte zu Barrierefreiheit ausgezeichnet, ÖBB-Nachtzugregelung für mobilitätseingeschränkte Personen mit Blindenführhund, Barrierefreiheit Teil 2 - öffentlicher Raum, der BSVOÖ wird 70, Spezialführung im Volkskunstmuseum, Änderungen der Straßenverkehrsordnung.

    Außerdem: Termine, regelmäßige Veranstaltungen auf einen Blick, Termine Blindenapostolat, Weihnachtsideen aus der Hilfsmittelzentrale.

    Die aktuelle Ausgabe des BSVT informiert" steht ab sofort für Interessierte zum Download bereit!

    Download Aktuelle Ausgabe


    „Sehbehinderten Menschen eine Berufschance geben“

    Daniel Gassler richtet die Vorspeisenteller an. Bildrechte: Nothburgaheim. Durch Anklicken wird das Bild auf einer neuen Seite vergrößert angezeigt.

    Am 15. Oktober, ist der „Tag des weißen Stockes“. 1969 von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen, nutzen weltweit Blinden- und Sehbehindertenverbände diesen Tag, um auf Bedürfnisse und Möglichkeiten blinder und sehbehinderter Menschen aufmerksam zu machen. So auch der BSVT. Heuer steht der Tag österreichweit unter dem Motto „Zugang zur Arbeitswelt für blinde und sehbehinderte Menschen“. Der BSVT forderte daher auf der heutigen Pressekonferenz: „Sehbehinderten Menschen eine Berufschance geben!“

    Presseaussendung


    21. bis 23. Oktober: Wir sind auf der VISIO! Komm uns besuchen.

    Logo Visio Credit:  Durch Anklicken wird das Bild auf einer neuen Seite vergrößert angezeigt.

    Wir fordern dich heraus: Vier gewinnt - BLIND!

    Wir fordern dich beim „sehensWert“ - Stand des Blinden- und Sehbehindertenverbands Tirol heraus! Spiel „Vier gewinnt“ unter der Dunkelbrille. Vom 21. bis 23.10. sind wir auf der VISIO, der Messe für Lehre, Beruf und Studium in Innsbruck. Hol’ dir alle Infos zu den Angeboten für blinde und sehbehinderte Menschen in Ausbildung und Beruf.

    sehensWert

    Das Projekt „sehensWert“ wird beauftragt und finanziert vom Sozialministeriumservice.


    Hilfsmittelausstellungen Herbst 2015

    Lupen. Credit: BSVT Durch Anklicken wird das Bild auf einer neuen Seite vergrößert angezeigt.

    Die neusten Trends bei Hilfsmitteln werden im BSZ-Tirol vorgestellt:

    TSB Transdanubia: Dienstag, 22. September, 10:00 bis 18:00 Uhr

    BAUM Retec: Dienstag, 29. September, 10:00 bis 17:00 Uhr


    Neue Ausgabe „BSVT informiert“ September 2015 erschienen

    Schüler der Holzfachschule Absam vor der neuen Sitzgelegeneheit. Bildrechte: BSVT. Durch Anklicken wird das Bild auf einer neuen Seite vergrößert angezeigt.

    Wir informieren Sie auf einen Blick. In der neuen Ausgabe widmen wir zwei Seiten Klaus Martini, dem ehemaligen BSVT-Obmann und BSVÖ-Präsidenten, der im 71ten Lebensjahr nach langer Krankheit erlöst wurde. Wir informieren Sie über aktuelle Verbandsentwicklungen in Tirol sowie über Neuigkeiten vom Österreichischen Dachverband. Auch die Aktion zum der Tag des weißen Stockes, der heuer wieder am 15. Oktober gefeiert wird, kündigen wir Ihnen an.

    Außerdem: Termine, regelmäßige Veranstaltungen auf einen Blick, Termine in Osttirol, Termine Blindenapostolat, Aktuelle Angebote aus der Hilfsmittelzentrale.

    Download Aktuelle Ausgabe


    Der BSVT trauert um Klaus Martini

    Klaus Martini. Credit: TT Durch Anklicken wird das Bild auf einer neuen Seite vergrößert angezeigt.

    Der Blinden- und Sehbehindertenverband Tirol trauert um seinen langjährigen Obmann und Präsidenten Klaus Martini, der am 25. August 2015 nach langer schwerer Krankheit im Alter von 70 Jahren verstorben ist.

    Klaus Martini war bereits 1966 in der Leitung des Blinden- und Sehbehindertenverbands Tirol (damals Tiroler Blindenverband), von 1976 bis 1987 war es dessen Obmann.

    1987 bis 1999 beziehungsweise von 2004 bis 2008 war Martini Präsident des Blinden- und Sehbehindertenverbands Österreich (damals Österreichischer Blindenverband).

    Klaus Martini kümmerte sich stets um die Anliegen und Probleme seiner Schicksalsgefährten und setzte sich politisch mit aller Kraft dafür ein, die Lebenssituation blinder und sehbehinderter Menschen in unserem Land zu verbessern.

    Abschied

    Am 2. September um 12:30 Uhr findet die heilige Messe mit anschließender Begleitung zur letzten Ruhestätte statt.

    Der BSVT organisiert für blinde und sehbehinderte Personen einen Sonderbus, der vom Hauptbahnhof Innsbruck zur Pfarrkirche Allerheiligen, von dort zum Pradler Friedhof und im Anschluss zurück zum Hauptbahnhof fährt.

    Treffpunkt ist 11:45 Uhr vor dem Haupteingang des Hauptbahnhofs, links an der Bushaltestelle der Linie 4. Der Bus fährt um 11:55 Uhr ab.

    Es ist keine Anmeldung erforderlich.

    Unsere Anteilnahme gilt insbesondere seiner Ehefrau, seinen Kindern und Angehörigen.

    In Tiefer Trauer

    der Vorstand, die Leitungsmitglieder und die Mitarbeiter des BSVT

    Klaus Martini


    Audio-Wegbeschreibung: Kufstein zum Fühlen, Sehen und Begreifen

    Goldbronzemodell Kufstein. Credit: BSVT Durch Anklicken wird das Bild auf einer neuen Seite vergrößert angezeigt.

    Im Folgenden hören Sie die Wegbeschreibung vom Bahnhof Kufstein zum einzigartigen Gold-Bronze-Tastmodell der Stadt Kufstein, gesprochen von ORF-Tirol Moderator Thomas Arbeiter. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Herrn Arbeiter für die tolle Unterstützung!

    MP3-Download Hinweg

    Für den Rückweg gibt es zwei Möglichkeiten. Die erste Variante ist der direkte Weg, er ist für blinde und sehbehinderte Menschen etwas schwieriger.

    MP3-Download Rückweg direkt

    MP3-Download Rückweg länger

    Hören Sie hier Geschichtliches über die Festung Kufstein.

    MP3-Download Geschichtliches

    Nachlese


    Radio Tirol Sommerfrische am Strumerhof. Wir sind dabei! Sie auch?

    Strumerhof. Bildrechte: BSVT. Durch Anklicken wird das Bild auf einer neuen Seite vergrößert angezeigt.

    Unter dem Motto „Strukturen & Text.Uhren“ erwartet Sie eine interessante Ausstellung am Strumerhof in Matrei in Osttirol. Wir sind mit einem Stand vertreten. Strukturen können verstanden werden als Oberflächen zum Betrachten, Fühlen und als Ausdruck von Qualität. Strukturen gibt es in der Natur, in der landwirtschaftlichen Produktion, in der Lebensmittelverarbeitung. Textlich zeigen sich Strukturen in Kalligraphie oder bei Textspielereien. Auch Uhren werden zu bestaunen und ertasten sein. Wer blind ist, der begegnet mit seinen Fingern und Händen zahlreichen Strukturen.

    Stand des BSVT. Bildrechte: BSVT. Durch Anklicken wird das Bild auf einer neuen Seite vergrößert angezeigt.

    Wie und auf welche Weise, das erfährt man vor Ort. Am 27. Juli bei der Radio-Tirol Sommerfrische kann man vieles ausprobieren, so auch am Stand des BSVT.

    Termin: 27. Juli 2015

    Ort: Kräuterwirtshaus Strumerhof, Hinteregg 1, 9971 Matrei in Osttirol

    Beginn: 12:00 bis 15:00 Uhr

    Die Ausstellung läuft den Sommer über bis 26. Oktober 2015. Führungstermine und nähere Informationen telefonisch unter 04875 / 6310 oder

    Website Strumerhof


    Ausflug zum 25. Almblasen in Virgen in Osttirol

    Alm, Hütte, Berggipfel. Bildrechte: TVB Osttirol. Durch Anklicken wird das Bild auf einer neuen Seite vergrößert angezeigt.

    Musikalisches Bergerlebnis in Virgen in Osttirol! Genießen Sie den Tag am Berg mit den Klängen von Weisenbläsern und Sängern im Ohr. Um 11 Uhr verliest Blindenpfarrer Stefan Müller die Bergmesse oberhalb des Zupalsees. Ein Taxi fährt von Virgen zur Wetterkreuzhütte, wo für das leibliche Wohl gesorgt ist. Von hier aus starten einige Spazierwege und es findet auch das Almblasen statt. Diese Veranstaltung ist ganz besonders blinden und sehbehinderten Menschen gewidmet.

    Termin: Sonntag, 26. Juli 2015

    Beginn: 11:00 Uhr

    Ort: Zupalsee und Wetterkreuzhütte, Virgen in Osttirol

    Shuttle von Innsbruck aus: Treffpunkt ist um 7:45 Uhr am Busterminal oberhalb der Haltestelle Linie 4. Abfahrt ist um 8:00 Uhr. - ACHTUNG: Der BSVT-Shuttle ist bereits ausgebucht!


    sehensWert Praktikantinnen und Praktikanten

    Eine der Praktikantinnen beim Blumenstecken. Credit: BSVT Durch Anklicken wird das Bild auf einer neuen Seite vergrößert angezeigt.

    Das Frühjahr 2015 brachte uns vier engagierte Praktikanten und Praktikantinnen ins Haus. Jede/r mit eigenen Bedürfnissen, Wünschen, Ideen und Zukunftsplänen, die den Ablauf des Praktikums bestimmten. Die individuell zugeschnittenen Praktikumsinhalte wurden zudem an die Kreativität, das technische Verständnis oder die Organisationsfähigkeit der einzelnen Teilnehmerinnen und Teilnehmer angepasst.

    Aktueller Beitrag


    Projekt bank4all geht online

    Bankomat mit Audiobuchse. Bildrechte: BSVT. Durch Anklicken wird das Bild auf einer neuen Seite vergrößert angezeigt.

    Innsbruck-Wien, 15.6.2015. Finden Sie Bankomaten mit Sprachausgabe- und Kontrastmodus auf www.bank4all.at. Ein besonderer Service für blinde und sehbehinderte Menschen.

    Für blinde und sehbehinderte Menschen ist die Nutzung von Geldausgabegeräten problematisch: Verschiedene Geräte, unterschiedliche Funktionen und Abläufe sind eine Herausforderung. Im Rahmen des Projektes bank4all wurde daher von Blinden- und Sehbehindertenorganisationen gemeinsam mit Bankenpartnern und Softwareherstellern an einer Vereinheitlichung gearbeitet. „Mit Hilfe der neuen barrierefreien Projektwebsite finden blinde und sehbehinderte Menschen in ganz Tirol Geräte, die durch die Ausstattung mit neuer Software besser bedienbar sind“, freut sich BSVT-Obmann Klaus Guggenberger.

    Nähere Informationen zum Projekt


    Neue Ausgabe „BSVT informiert“ Juni 2015 erschienen

    Übergabe Blindentastmodell der Stadt Kufstein. Bildrechte: Stadt Kufstein. Durch Anklicken wird das Bild auf einer neuen Seite vergrößert angezeigt.

    Wir informieren Sie auf einen Blick. In der neuen Ausgabe ist der erste Teil der Serie "Barrierefreiheit" enthalten. Verkehrsreferent Michael Berger und Berater Mag. Wolfgang Berndorfer fassen zusammen, was ein barrierefreies Gebäude alles können muss. Erfahren Sie zudem über folgende Themen: die Jahreshauptversammlung 2015; das Kuftseiner Stadtrelief aus Goldbronze, eine Schenkung des Rotary Clubs Kufstein an die Stadt; die Gesundheitsstraße "Diabetes und Augengensundheit", die am 1. Juni 2015 im BSZ-Tirol stattfand; iPad und Iphone-Schulungen sowie die Forderungen des BSVÖ auf nationaler Ebene zur Novelle der Straßenverkehrsordnung.

    Außerdem: Termine, regelmäßige Veranstaltungen auf einen Blick, Termine in Osttirol, Termine Blindenapostolat, Aktuelle Angebote aus der Hilfsmittelzentrale.

    Download Aktuelle Ausgabe


    5. Juni BSVT geschlossen

    Der Freitag, 5. Juni ist ein Fenstertag. Das BSZ-Tirol ist an diesem Tag geschlossen. Parteienverkehr findet wieder ab Montag statt.

    Wir wünschen Ihnen erholsame Tage!


    Gesundheitsstraße: Diabetes und Augengesundheit am 1. Juni

    Blutzuckermessgerät und Blindenschleife. Durch Anklicken wird das Bild auf einer neuen Seite vergrößert angezeigt.

    200 Personen erblinden in Österreich jährlich aufgrund von Diabetes. Die häufig auftretende Volkskrankheit nimmt weiter zu. Je länger die Erkrankung besteht, desto höher ist das Risiko, dass auch das Auge erkrankt. Eine frühzeitige Aufklärung und Behandlung soll das Risiko minimieren und den Alltag erleichtern. Am 1. Juni veranstaltet der Blinden- und Sehbehindertenverband Tirol deshalb die Veranstaltung „Gesundheitsstraße: Diabetes und Augengesundheit“ im Blinden- und Sehbehinderten-Zentrum Tirol.

    Montag, 1. Juni, 16:00 Uhr bis 18:30 Uhr

    Gesundheitsstraße

    Montag, 1. Juni, 19:00 Uhr bis 20:45 Uhr

    Vortragsabend mit Dr.in Andrea Wechselberger, Internistin der Universitäts-Klinik für Innere Medizin I und Oberarzt Dr. Georgios Blatsios, Universitäts-Klinik für Augenheilkunde und Optometrie, Innsbruck

    Eintritt frei!

    Programm

    Presseaussendung


    Archiv Aktuelles


    Newsletter abonnieren

    Unser Newsletter informiert sie über alle Veranstaltungen, Termine, Angebote und Projekte des BSVT.

    Einfach per E-Mail abonnieren!